Objekte

Cocooning

Objekt "Cocooning"; Papierobjekte im Holzrahmen (Zellulose, Bindfaden, Papier); 80cm x 80cm x 12cm
Objekt "Cocooning" Detail

Ein fiktives Sammlerobjekt eines Lepidopterologen (Schmetterlingssammler) gestaltet sich als ein bildnerisches Spiel des wortes "Cocooning" und den Mythen der Schmetterlingsmetamorphose.

In der Biologie steht "Cocooning" für die Verpuppung einer Raupe, die sich zu einem Schmetterling verwandelt. Die Soziologie beschreibt "Cocooning" als eine Lebensform, die Rückzug ins Private und Meidung des gesellschaftlichen Lebens bedeutet. Ob diese sich Einspinnen in die eigene Welt ebenso zu einer Metamorphose und einem Neuanfang führt?

Die schmerzenden Füße der Kinder

Objekt "Schmerzende Füße der Kinder" (Zellulose, Plastikschnur)
Objekt "Schmerzende Füße der Kinder" Detail

Kinder können ihrem Schicksal nicht entfliehen. Mit dieser Installation soll auf das Leiden vieler Kinder durch Gewalt aufmerksam gemacht werden. Auch wenn diese Kinder eines Tages den Umständen entrinnen können, bleiben sie ein Leben lang mit dem Erlebten verstrickt.

Seelenboote

Objekt "Seelenboote" (Zellulose, Koffer)
Objekt "Seelenboote" (Zellulose, Koffer)
Objekt "Seelenboote" Detail

Die Installation "Seelenboote" soll an die vielen Opfer von Flut- und Flüchtlingskatastrophen erinnern.

Anmeldung